Christian macht außerdem Projekte

Als kleine Abwechslung vom Bücherschreiben starte ich hin und wieder ein Projekt oder beteilige mich an Aktionen von Kooperationspartner*innen.

Eine kleine Auswahl daraus findet ihr hier.


Workshops

Schreiben ist so wunderbar, dass ich die Freude daran gern mit anderen teile. Da trifft es sich gut, dass ich immer wieder mal von Schulen, Bibliotheken oder anderen Institutionen zu Workshops eingeladen werde. Manchmal nur für drei Stunden, manchmal für drei Tage, aber immer entstehen spannende, überraschende, irritierende, provokante, berührende Texte. Ja, wirklich: immer. Denn jede*r kann schreiben. Wirklich jede*r. Falls nicht schriftlich, dann halt anders. Denn die Fähigkeit, dass wir Menschen uns Geschichten ausdenken und weitererzählen, ist so alt wie unsere Spezies selbst – und vielleicht die älteste und wichtigste Kulturtechnik überhaupt. In meinen Workshops gebe ich dazu ein paar Impulse, zum Beispiel mit den kleinen MacGuffins, die ihr da auf dem Foto seht.


LitLabLev

Schreiben ist die Kunst, die falschen Wörter wegzulassen und die richtigen so zu mischen, dass sie miteinander reagieren und zu Literatur werden. Das ist nur eine von unendlich vielen Definitionen – aber eine, die gut zur Chemiestadt Leverkusen passt. Es gibt zwar keine Geheimformel für gutes Schreiben, doch immerhin viele Techniken und Handwerkszeug, um die besondere Chemie von Texten zu verstehen und anzuwenden.

Im Literaturlabor Leverkusen begleiten meine sehr geschätzte Kollegin Regina Schleheck und ich eine sehr buntgemischte Gruppe von schreibbegeisterten Menschen, mit denen wir Ende 2019 gemeinsam eine Anthologie veröffentlichen.


WI(E)DERWORTE Jugendbuchpreis

Alle zwei Jahre wird der WI(E)DERWORTE Jugendbuchpreis der Stadt Monheim am Rhein vergeben – und zwar durch eine Jury aus Jugendlichen, die zu moderieren ich die Ehre habe. Erstmals findet die Aktion 2019 im Rahmen des Rheinischen Lesefestes Käpt’n Book statt, bei dem das Ulla-Hahn-Haus Monheim mit dem Kulturamt der Stadt Bonn kooperiert. Ich koordiniere den Gesamtprozess mit rund 40 jungen Leuten in 5 verschiedenen Gruppen aus Monheim, Bornheim und Bonn. Diesjährige Preisträgerin ist Lea-Lina Oppermann mit ihrem Roman WAS WIR DACHTEN, WAS WIR TATEN.

Presse


KlimaGang

Der Biathletin Laura Dahlmeier liegt der Klimaschutz am Herzen. Gemeinsam mit dem Bachem Verlag bringt sie ein Kinderbuch zum Vor- und Selbstlesen heraus. Darin erlebt Laura ein spannendes Abenteuer mit dem Eisbären Finn und weiteren tierischen Freunden und gibt viele praktische Tipps zur Rettung des Klimas. Als „Ghostwriter“ habe ich die Geschichte geschrieben, die der Illustrator Andreas Welter liebevoll bebildert hat.


Musical

Schon etwas länger liegt meine Kooperation mit Felix Janosa zurück, der vor allem für seinen Ritter Rost bekannt ist. Für das „Katastrophenmusical“ RHEIMHEIM habe ich ein Storyboard geschrieben, das Felix für die Bühne umgesetzt hat. Mit 100 Darsteller*innen wurde das Musical zum Jubiläum der Musikschule Monheim uraufgeführt. Requisite und Bühnenbild haben es ordentlich krachen lassen, aber das Theater steht trotzdem noch.